Besucher gesamt:
133715
Aktualisiert am 26.05.2019

Dienstag, 19. Februar 2008

Sponsoren und Fördermitglieder helfen dem Musikverein

Klingenberg-Röllfeld. Mit einem einheitlichen Erscheinungsbild will sich der Musikverein zukünftig in der Öffentlichkeit präsentieren. In der Jahresversammlung informierte Vorsitzender Dieter Berres, dass durch die übereinstimmende Gestaltung von Plakaten und Broschüren sowie des neuen Internetauftritts ein Wiedererkennungseffekt in der Bevölkerung erzielt werden soll.

Nach dem Gedenken an das verstorbene Mitglied Erich Waigand ging Berres auf die inzwischen genehmigte neue Vereinssatzung ein, nach der der Verein in die drei Bereiche Organisation und Verwaltung, Ausführung und Technik sowie Jugend und Ausbildung gegliedert ist. Eine große aber erfolgreiche Anstrengung sei die Gewinnung von Sponsoren und Fördermitgliedern gewesen.

Dass ein Verein nicht mehr ohne solche Förderer auskommen kann, zeigte der Kassenbericht von Marcus Lang. Zwar habe sich die finanzielle Lage im Vergleich zum Vorjahr ein wenig entspannt, doch müsse weiter sparsam mit den vorhandenen Geldern umgegangen werden. Die größten Positionen waren die Instrumentalausbildung sowie die Kosten für die musikalischen Leiter der drei Formationen.

Dirigent Thomas Schmitz blickte zurück auf die Arbeit mit der Jugendkapelle. Nach der Premiere im Osterkonzert 2007 hatten die Nachwuchsmusiker schon zwei eigene Auftritte beim Sommerfest und beim Pfarrfamiliennachmittag. Im Vordergrund standen bei der Musikkapelle die Festauftritte. Schmitz hob den großen Zapfenstreich mit dem Musikcorps Niedernberg sowie den Auftritt beim Klingenberger Winzerfest hervor. 2008 sind geplant: Osterkonzert am 23.März unter anderem mit Melodien aus Film und Musical und Adventskonzert am 21.Dezember. Zur Vorbereitung ist vom 29. Februar bis 2. März ein Probenwochenende in der Jugendherberge in Darmstadt geplant.

Erfreulich für Jugendleiter Thomas Grein: Alle Kinder aus der fortgeschrittenen Blockflötengruppe lernen seit September ein Instrument. Der Verein habe jetzt 26 Kinder in der Instrumentalausbildung, weitere acht absolvierten die musikalische Früherziehung in zwei Blockflötengruppen. Die Aktivitäten in diesem Jahr: Am 8. Juni, ab 10 Uhr im Pfarrheim Röllfeld Nachwuchswerbung und vom 25. bis 27. Juli ein Zeltlager in der Obstplantage.

Zum Abschluss stellte Thorsten Geis den neuen Internetauftritt vor. Ab 1.März können die Informationen unter der Adresse www.mv-roellfeld.de abgerufen werden.

Thomas Grein